Go for it: 9./10. Februar Landesvollversammlung!

Liebe Genossinnen und Genossen,

in den vergangenen Wochen haben einige von Euch eine Einladung zu einer Landesvollversammlung am 19./20. Januar 2013 in Oberhausen erhalten. Diese Einladung ist nicht gültig. Die Landesvollevrsammlung ist damit ebenfalls nicht gültig und satzungswidrig. Anders als in der Einladung dargestellt, werden auch keine Fahrtkosten, Raumkosaten und Verpflegungskosten für diese übernommen.

Hiermit laden wir euch nun aber herzlich zur nächsten Landesvollversammlung (LVV) der Linksjugend [ˈsolid]-nrw am 9./10. Februar 2013 in Dortmund ein.  Auf dieser Landesvollversammlung wollen wir einen neuen LandessprecherInnenrat wählen, den Bundeskongress vorbereiten und über unsere Arbeitsschwerpunkte 2013 diskutieren. Im Anhang findet ihr einen Vorschlag zur Tagesordnung sowie

Solidarität im Kampf um den Erhalt aller Arbeitsplätze!

Linksjugend ['solid] NRW ist solidarisch an der Seite der Beschäftigten bei Opel Bochum

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

eigentlich sollte am heutigen Samstag gefeiert werden: 50 Jahre besteht das Bochumer Werk und gehört zu Bochum einfach dazu. Doch stattdessen die Schreckensnachricht: Bis 2016 soll das Werk geschlossen werden, wenn es nach den profitgeilen Herren der Chefetage geht. Aus „Angst vor Randale“ wurde das Fest kurzerhand abgesagt.

Doch von wem die Gewalt tatsächlich ausgeht, zeigen die Fakten: Tausende ArbeiterInnen und ihre Familien werden, sollte der Angriff der Geschäftsleitung umgesetzt werden, in Arbeitslosigkeit und Armut geschickt. Als am Montag die Nachricht auf einer Belegschaftsversammlung verkündet wurde, wollte IGM-Vertrauenskörperleiter Dirk Grützner Opel-Boss Thomas Sedran zur Rede stellen – und wurde kurzerhand von Securities zu Boden geworfen und gewürgt.

Wir leben in einer Zeit globalen Aufruhrs

Der Arabische Frühling, Occupy Protestcamps und Streiks in Südeuropa – immer mehr Menschen begehren gegen ungerechte und undemokratische Verhältnisse auf. Der Kapitalismus ist angezählt. Entgegen den Interessen der Europäischen Bevölkerungen werden unter der Führung der Bundesregierung immer weitere „alternativlose“ Sparpaket beschlossen, die die Folgen der Krise auf die Menschen abwälzten.

Der "Kapitalismus vs Demokratie" Kongress, der in zwei Tagen beginnt, bietet die Möglichkeit sich mit AktivistInnen aus ganz Europa auseinanderzusetzen, gemeinsam eine Strategie für ein anderes Europa zu entwickeln und über die Notwendigkeit von zivilem Widerstand zu diskutieren. Der Kongress wartet mit über 90 Veranstaltungen, Konzerten und einem Kino des Widerstands auf euch.

Einladung zum Landesrat der Linksjugend [´solid] NRW, 15.12.2012

Liebe Genossinnen und Genossen,

 

hiermit laden wir Euch zum Landesrat der Linksjugend [´solid] NRW ein. Dieser wird am Samstag, den 15.12.2012 von 12 bis maximal 18 Uhr in der DIE LINKE-Fraktionsgeschäftsstelle Achtermannstraße 19 in 48143 Münster stattfinden.

Seit längerem schon gibt es den Wunsch aus einigen Basisgruppen, diesen wieder zu beleben, gerade auch vor dem Hintergrund des Streits vor, nach und während der letzten Landesvollversammlung (LVV). Ziel und Zweck des Landesrats sollte unter Anderem sein, die Basis zu stärken, sich besser über die Arbeit vor Ort auszutauschen und kampagnenfähiger für die politischen Herausforderungen im nächsten Jahr zu werden.

Da es nun schon zwei Jahre her ist, dass sich der Landesrat betroffen hat, wollen wir nun einen neuen Anlauf dazu starten.

Hambacher Forst Bleibt!

Seit einigen Monaten wird der Hambacher Forst von AktivistInnen besetzt, um den Forst vor Abholzung zu schützen. Nach den Plänen der rot-grünen Landesregierung und RWE soll er dem Braunkohleabbau weichen. Heute morgen wurde ein weiterer Schritt in Richtung Umweltzerstörung gemacht, die Polizei ließ die ersten AktivistInnen räumen.

Jules El-Khatib, Landessprecher der Linksjugend [solid'], fordert:

„Die Kriminalisierung von AktivistInnen im Hambacher Forst, die sich für die Rettung der Natur einsetzten, muss sofort beendet werden! Wir sind solidarisch mit den BesetzerInnen und rufen alle UmweltschutzaktivistInnen dazu auf, sich an den Protesten gegen die Räumung zu beteiligen."

Einladung zur nächsten Landesvollversammlung (LVV) in Oberhausen vom 10. bis 11. November

Liebe GenossInnen,

hiermit laden wir euch herzlich zur nächsten Landesvollversammlung (LVV) von Linksjugend [ˈsolid]-nrw am 10/11 November 2012 in Oberhausen ein. Dieser Termin wurde bei der letzten LVV am 31. August in Dortmund beschlossen. Die LVV beschloss eine weitere außerordentliche LVV einzuberufen um die Frage der Votumsvergabe, die Kriterien einer eigenen Jugendkandidatur und die Möglichkeit des persönlichen Vorstellens der KandidatInnen in den Basisgruppen zu ermöglichen.

Der LandessprecherInnenrat (LSpR) wird bis zur LVV ein Kriterienkatalog -wie bei der letzten LVV beschlossen- anfertigen, welcher dann auf der LVV zur Diskussion offen steht. Im Vorfeld liegen dem LSpR Satzungsänderunganträge vor, welche behandelt werden.

Wir treffen uns im Alevitischen Kulturzentrum in der Rombacherstr. 17, 46049 Oberhausen http://bit.ly/jBAwQE (Karte)

Fahrtkosten zur LVV (DB-Regionalverkehr, 2. Klasse) bekommt ihr von uns erstattet, die LVV ist insgesamt natürlich auch mit keinen Kosten für euch verbunden. Bitte denkt daran, Schlafsack und Isomatte mitzubringen, falls ihr dort übernachten möchtet. Anträge für die LVV und auch Kandidaturen sollten möglichst an info@linksjugend-solid-nrw.de gesendet werden.

Inhalt abgleichen