Ende Gelände 2019

Wir rufen zur Teilnahme an Ende Gelände 2019 auf!

PfingstCamp: Programmübersicht

Hier findet ihr eine Übersicht, was beim PfingstCamp wann stattfindet.

Einladung zum PfingstCamp

Hallo!

Du hast Lust auf ein verlängertes Wochenende im Grünen? Voll mit Workshops und Seminaren, Diskussionen, Freizeitaktivitäten und gemütlichem Beisammensein? Du willst Genoss*innen aus ganz Deutschland kennenlernen, Dich vernetzen und austauschen? Dann solltest du über Pfingsten, 7. bis 11. Juni 2019, am PfingstCamp teilnehmen! linksjugend ['solid] NRW lädt Dich gemeinsam mit linksjugend ['solid] RLP und dem Bundesarbeitskreis Revolutionäre Linke zum Pfingstcamp in Essen-Heidhausen ein!

PfingstCamp: Programm

Das PfingstCamp naht, und immer mehr Vorträge, Workshops, Diskussionsrunden, Lesekreise etc. stehen fest. Auf dieser Seite findet ihr einen immer wieder aktualisierten Überblick. Ein Plan, was für welchen Tag geplant ist, folgt noch.

Neben diesen Angeboten gibt es einen Kinoraum, Lagerfeuer, Liederabende, verschiedene Sportangebote, viele nette Genoss*innen aus ganz Deutschland (und darüber hinaus) und vieles mehr.

Allgemeine Infos zum PfingstCamp gibt es hier: http://linksjugend-solid-nrw.de/3282/pfica

Regierungskrise in Österreich

Nachdem ein Video veröffentlicht wurde, wie der österreichische Vizekanzler der rechtspopulistischen FPÖ Heinz-Christian Strache und der FPÖ-Fraktionsvorsitzende Johann Gudenus in einer Villa auf Ibiza mit einer angeblichen russischen Oligarchen-Tochter vor den Wahlen 2017 über den Aufkauf der Tageszeitung “Kronen”, um für die FPÖ zu werben, illegale Parteienfinanzierung und der Vergabe von Regierungsaufträgen verhandeln -- während weiße Linien auf dem Tisch liegen und alle Wodka-Redbull trinken – befindet sich Österreich in einer Regierungskrise. Strache musste zurücktreten. Gudenus kündigte seinen Austritt aus der FPÖ an und nach der Ankündigung von Neuwahlen, haben alle FPÖ-Minister nun beschlossen, die Regierung zu verlassen. Mit dem Video hat die FPÖ noch mal ganz offen gezeigt auf wessen Seite sie steht: Auf der Seite der Reichen und Wohlhabenden. Kurz nach der Veröffentlichung kam es in ganz Österreich zu Massenprotesten, denn die Wut ist groß.

1400 statt 515 Euro: Für eine Ausbildungsvergütung, von der man selbstbestimmt leben kann!

Kommt nach dem Mindestlohn nun auch die Mindestausbildungsvergütung? Es scheint so! Aber halt, keine zu schnelle Freude: So wie beim Mindestlohn ist viel weniger drin, als nötig wäre – und Ausnahmen sollen möglich sein.

Die Bundesregierung plant, ab 2020 eine flächendeckende Mindestausbildungsvergütung von erstmal 515 Euro einzuführen. Sie soll bis 2023 jährlich etwas ansteigen, so die bisherigen Pläne.

Viele Azubis werden als billige Arbeitskraft missbraucht. Viel zu oft müssen ausbildungsfremde Tätigkeiten erledigt werden – die Arbeitsstätte fegen, Kaffee kochen, das Auto vom Chef waschen. Die Ausbildungsqualität leidet unter dem Stress und nicht ausreichender Qualifizierung der Ausbilder*innen. Stress entsteht auch dadurch, dass Viele lange Strecken bis zum Ausbildungsort oder der Berufsschule auf sich nehmen müssen, oder wegen der Ungewissheit, ob man übernommen wird. Und immer wieder hört man sogar von Azubis, die nebenbei jobben, weil die Vergütung einfach nicht zum Leben reicht. Mehr Geld ist da ja erstmal eine gute Nachricht.

Inhalt abgleichen