Solidarität schlägt Repression!

In den ersten Monaten dieses Jahres hat die linksjugend ['solid] NRW Spenden für die Opfer staatlicher Repressionsmaßnahmen gesammelt. Den so eingenommen Betrag hat der Jugendverband dann noch einmal verdoppelt. Damit konnten Genoss*innen unterstützt werden, die im Rahmen von Ende Gelände völlig ungerechtfertigte Repressionszahlungen leisten mussten.

Dank der vielen fleißigen Spender*innen wurde dabei sogar ein Überschuss in Höhe von 564,34€ erzielt, der nun der Roten Hilfe zugekommen ist. linksjugend ['solid] NRW-Landessprecher Sven Hermens (r.) übergab die Spende am vergangenen Donnerstag im kleinen Rahmen symbolisch an die Rote Hilfe in Person von Bundesvorstandsmitglied Henning von Stoltzenberg (l.).

Damit kann auch das restliche Geld aus euren Spenden weiteren Betroffenen von Repression zugute kommen.

Im Namen beider Vereine möchten wir uns an dieser Stelle noch einmal herzlich bei allen bedanken, die diese Unterstützung möglich gemacht haben.

Unsere Solidarität gegen ihre Repression!
Wir werden nicht weichen!