Frankreich: Gegen Rassismus und Kapitalismus (Bericht eines Aktivisten)

Nachdem in Frankreich ein Gesetz beschlossen wurde, dass das Filmen von Polizisten verbietet, kam es zu massenhaften Protesten. Im selben Zeitraum wurden zwei Ereignisse extremer Polizeigewalt dokumentiert. Daraufhin gingen hunderttausende auf die Straße - trotz Lockdown und Corona-Pandemie.

Die Massenproteste haben vorerst zur Rücknahme des Gesetzes geführt. Aber der Kampf geht weiter.

Frankreich ist besonders von der Corona-Krise betroffen. Armut und Arbeitslosigkeit haben zugenommen und die Wut ist groß. Mit Rassismus und den neuen Gesetzen versuchen die Herrschenden Widerstand von unten zu verhindern.

Unser Genosse Olaf von Gauche Révolutionnaire berichtet über die aktuelle Situation und die Aufgabe von Sozialist*innen in den Kämpfen.

Schaltet euch dazu und redet mit! Am 13.12. um 17 Uhr über Zoom.
Browser oder App: https://us02web.zoom.us/j/84494409292...
Telefonisch: +49 30 5679 5800
Meeting-ID: 844 9440 9292
Kenncode: 972321

Datum: 12. Dezember 2020 - 17:00 - 19:00
Veranstalter: linksjugend ['solid] NRW
Ort: Zoom-Konferenz