Griechenland

Gemeinsam gegen die Troika! - Aktivistin berichtet aus Griechenland

Die Politik der „Troika“ aus EU-Kommission, Internationalem
Währungsfonds und Weltbank bedeutet für Millionen GriechInnen Armut und
Verelendung. Im Interesse der europäischen – und v. a. deutschen – Banken und Konzerne werden Sozialleistungen gestrichen und Arbeitsplätze vernichtet, die Jugendarbeitslosigkeit liegt bei 60 Prozent. Aber es
gibt auch Widerstand gegen diese Politik: Mit Großdemonstrationen und Generalstreiks wehren sich ArbeiterInnen, Erwerbslose und Jugendliche,
das Linksbündnis Syriza gewinnt Massenunterstützung.

Inhalt abgleichen