Dortmund-Mobi: Linksjugend ['solid ] nrw und SDS stellen Plakate!

"Nationalen" Antikriegstag blockieren!
"Nationalen" Antikriegstag blockieren!

Die Mobilisierung zu den Protesten gegen den "Nationalen" Antikriegstag am 4. September in Dortmund laufen auf Hochtouren. Das Blockade-Bündnis "Dortmund stellt sich quer", führt in diesem Monat noch mehrere Mobilisierungsveranstaltungen durch, wird sich selbstverständlich am traditionellen "Saubermachspaziergang" durch den von rechten besiedelten Dortmunder Stadtteil Dorstfeld beteiligen und kurz vor dem 4. September noch einmal eine umfassende Informationsveranstaltung für alle interessierten AntifaschistInnen durchführen.

Darüber hinaus haben die Linksjugend ['solid] nrw und der SDS zur Mobilisierung der Mitglieder von Partei, Jugend- und Studierendenverband ein eigenes Plakat entworfen, das ab sofort von den Kreisverbänden bestellt werden kann - gerne gegen eine kleine Spende, da die Mittel wie immer knapp sind!

Auf dem Plakat wird es eine Möglichkeit geben, einen eigenen Treffpunkt und Uhrzeit einzutragen. Wir empfehlen die Anreise mit der Bahn. Ein Schöner-Tag-Ticket kostet für fünf Mitfahrenden 7 Euro pro Person.

Interessierte Kreisverbände wenden sich bitte unter der folgenden E-Mail Adresse an den LandessprecherInnenrat der Linksjugend [`solid] nrw:

info@linksjugend-solid-nrw.de
Betreff: Dortmund-Plakate 

Wer das Bündnis "Dortmund stellt sich quer" gerne unterstützen möchte, findet auf der Internetseite des Bündnisses die Kontodaten für Spenden und natürlich auch Mobilisierungsmaterial, wie Webseiten-Banner, Jingles und ein Mobi-Video. Die aktuellsten Meldungen sind stets zeitnah online zu finden unter: http://dortmundquer.blogsport.de/