Landesvollversammlung tagt in Wuppertal

In der für den 30./31. August terminierten Veranstaltung, die in der Alten Feuerwache in Wuppertal stattfindet, wird die Linksjugend ['solid] – nrw sowohl inhaltlich als auch personell die ersten Schwerpunkte für die nächsten zwölf Monate setzen.

Ein wichtiges Feld für die Linksjugend ['solid] ist die Kommunalwahl im Juni kommenden Jahres. Die Landesvollversammlung wird sich mit Anforderungen an DIE LINKE.NRW beschäftigen, aber auch mit eigenen programmatischen Forderungen. Weiterhin wird die Mobilisierung gegen den Anti-Islam-Kongress im September in Köln eine Rolle spielen. Hierzu haben sich die Bundestagsabgeordnete Sevim Dagdelen (DIE LINKE.) und Haimo Stiemer, Bundessprecher der Linksjugend ['solid], angekündigt.

Seitdem sich die Jugendorganisation der LINKEN im September vergangenen Jahres in NRW offiziell gründete, hält der Mitgliederzustrom ununterbrochen an. Fabian Bünnemann, Landessprecher der Linksjugend ['solid] - nrw dazu: „Ob zu hunderttausenden fehlende Ausbildungsplätze, ob ein massiv unterfinanziertes und ungerechtes Schulsystem – NRW braucht mehr denn je einen starken sozialistischen Jugendverband, der diese Themen mehr in den Fokus der Öffentlichkeit bringt und die Interessen der Jugendlichen vertritt. Der stetige Mitgliederzuwachs seit unserer Gründung zeigt uns, dass wir auf einem guten Weg sind.“ Die Linksjugend ['solid] – nrw hat rund 1700 Mitglieder.

Die 2. Landesvollversammlung der Linksjugend ['solid] - nrw findet statt am 30./31. August 2008 in der Alten Feuerwache in Wuppertal. Beginn ist jeweils um 10 Uhr.