Rettet das Klima, nicht die Profite! Socialist Change to stop Climate Change!

Am Freitag waren wir mit etwa 1000 anderen Menschen in Düsseldorf auf der Klimademo. Gemeinsam mit anderen Organisationen und Bündnissen haben wir klar gemacht: Den Kohleaufstieg auf 2038 zu vertagen ist Wahnsinn!

Nicht nur, dass der von der Regierung geplante Ausstieg viel zu spät ist, er wird auch mit Sicherheit nicht sozial ablaufen. Die aktuell im Raum stehenden Geschenke, die den Konzernen für die Beendigung der Kohle in Aussicht gestellt werden, zeigen genau, wohin die Reise mal wieder gehen soll: Die Arbeiter*innen in Betrieben wie RWE, Eon, Uniper und Co. werden davon kaum was sehen und im schlimmsten Fall ihren Job verlieren. Wir finden, dass die Konzerne viel eher Entschädigungen an die Gesellschaft zahlen sollten für die Umweltschäden, für die sie verantwortlich ist!

Um einen sozial gerechten Kohleausstieg sicherzustellen, braucht es eine garantierte Weiterbeschäftigung ohne Lohnverlust für alle Beschäftigten. Das Geld, dass zur 'Entschädigung' an die Betriebe gezahlt werden soll, kann für Weiterbildung und Umschulung eingesetzt werden - Langfristig ist die Enteignung von RWE und Co. und ihre Überführung in gesellschaftliches Eigentum der einzige Weg, klimaneutral und sozial gerecht Energie zu produzieren.

Wir werden weiter mit Fridays For Future und allen anderen auf die Straße gehen, um für eine kohlefreie Zukunft kämpfen, in Düsseldorf und überall!