Artikel 11 und 13 stoppen! Rettet das Internet vor den Konzernen!

Lasst uns das Internet vor Politiker*innen schützen, die Großkonzernen in den Arsch kriechen!

linksjugend ['solid] NRW ruft zur Teilnahme an Demonstrationen gegen die geplante Urheberrechtsrichtlinie der Europäischen Union auf.

Mit der geplanten Urheberrechtsrichtlinie der EU wäre es mit dem Rest Freiheit des Internets faktisch vorbei. Durch die verpflichtende Einführung sogenannter Uploadfilter würde eine Hand voll privater Großkonzerne entscheiden, welche Inhalte künftig im Netz zu sehen wären. Auch ein lächerlicher, sogenannter Kompromissvorschlag der CDU ändert daran nichts.
Dieser Schritt kommt einer kompletten Zensur gleich. So wurden beispielsweise bereits Liveaufnahmen von Demonstration blockiert, nur weil im Hintergrund urheberrechtlich geschützte Musik lief. So einfach können sich unliebsame Meinungen aus dem Weg schaffen lassen. Auch Remixe, die einen erheblichen Teil unserer Jugendkultur ausmachen, wären so nicht mehr möglich.

Durch die Einführung des Leistungsschutzrechtes der Presseverlage würden kleine und unabhängige Nachrichtenportale vom Markt verdrängt werden, da sie jeden Tag Lizenzen für Überschriften oder die Anmoderationen von Presseartikeln erwerben müssten. Die Vielfalt von Nachrichten und Informationen im Internet würde drastisch abnehmen. Die Urheber*innen haben jedoch von diesen Regelungen nichts, während die Verleger*innen die Gewinne einstreichen.

Wir stellen uns an die Seite der Urheber*innen. Auch sie müssen von ihrer Arbeit leben können. Von den neuen Regelungen profitieren Sie jedoch nicht. Im Gegenteil, wer nicht für einen der ganz Großen arbeitet, geht unter.

Nötig sind die Maßnahmen nicht: Es ist ein Märchen, dass das Internet ein rechtsfreier Raum sei. Schon jetzt ist es möglich, Urheberrechtsverstöße zur Anzeige zu bringen und juristisch zu ahnden.

Wir wollen ein Internet der Freiheit und der Vielfalt, kein Internet des reinen Konsums und Kommerzes.

Aus diesem Grund ruft die Linksjugend Solid NRW dazu auf, an den Aktionen der Kampagne #SaveYourInternet am 23. März teilzunehmen und für die Freiheit des Internets zu kämpfen. In Nordrhein-Westfalen sind Demonstrationen unter anderem in Aachen, Bielefeld, Dortmund, Düsseldorf, Köln und Münster geplant. Infos findet ihr unter https://savetheinternet.info/demos

Schließt euch uns an. Das Internet gehört uns. Und es muss gerettet werden.

Ja, schon wieder.