Bericht zur Diskussionsveranstaltung über gegenwärtige Arbeitskämpfe und Gewerkschaftsbewegungen

Auf unserer gestrigen Diskussionsveranstaltung über die gegenwärtigen Arbeitskämpfe trafen kämpferische GewerkschafterInnen von der IG Metall und ver.di auf organisierte ArbeiterInnen von DPD, ThyssenKrupp und Daimler, es wurden Erfahrungen der gewerkschaftlichen Kleinarbeit in den Betrieben ausgetauscht und darüber diskutiert, welche Strategien entwickelt werden müssen, um die kämpferische Betriebs- und Gewerkschaftsarbeit auszubauen und wie konkrete Solidarität aufgebaut werden kann, um ArbeiterInnen im Kampf gegen Niedriglöhne, prekäre Beschäftigung und für mehr Arbeitsrechte zu unterstützen. Ferner berichtete Christian Walter von der Linksjugend ['solid] Aachen über den Generalstreik in Belgien. Anschließend wurde der LAK Arbeitskampf der Linksjugend ['solid] NRW gegründet, als SprecherInnen des LAK Arbeitskampf wurden Gizem Koçkaya (Duisburg) und Omed Sarmand (Essen) gewählt. Die Gründungsmitglieder des LAK Arbeitskampf kündigten an, dass weitere Folgeveranstaltungen zum Thema Arbeitskampf in Zusammenarbeit mit kämpferischen GewerkschafterInnen und organisierten ArbeiterInnen geplant sind.