Die Bürendemo war erfolgreich!

Am heutigen Sonnabend, den 19.10.2013, demonstrierten ca. dreihundert Menschen gegen die unmenschliche Abschiebungspolitik der BRD und Europas. Beginn war ca. 12:15 Uhr auf dem Marktplatz in Büren. Nach mehreren Reden setzte sich der Demonstrationszug in Bewegung und zog durch Büren. Wir von der Linksjugend ['solid] Paderborn unterstützten nicht nur den Aufruf, sondern beteiligten uns auch daran. Nachdem der Demonstrationszug nach zwei Stunden die Schützenhalle erreichte, ging auch schon sofort in Richtung Abschiebeknast. Ca. 500 Meter vor der JVA Büren erhielten die DemoteilnehmerInnen Essen von der gut organisierten Volksküche. Nachdem sich alle gestärkt hatten, ging es dann auch direkt zur JVA. Dort warteten auch schon diverse Einsatzkräfte hinter ihrer Absperrung. Neben Grußworten in diversen Sprachen und Sprechchören wie “No border, no nation, stop deportation!”, wurde auch von der unmenschlichen Abschiebepraxis der BRD und einzelner Schicksale berichtet. Unerträglich war dabei das hämische Grinsen einiger Polizisten. Manuel Leyva, Sprecher der Linksjugend ['solid] Paderborn, dazu: “Dieses Verhalten ist so bezeichnend für diesen Staat und dieses System. Während Abertausende auf der Flucht nach Europa ihr Leben lassen mussten und die wenigen, die die Festung Europa erreicht haben, um wieder abgeschoben zu werden, begegnet so manch Staatsdiener hier mit einem müden Lächeln. Es ist einfach unglaublich.” Gegen 16 Uhr war die Kundgebung zu Ende. Holger Drewer (Linksjugend ['solid] Paderborn): “Ich hoffe, dass diese Demo mehr Menschen für das Schicksal der Insassen in Büren, aber auch für das Schicksal der Tausenden Flüchtlingen im Allgemeinen, sensibilisiert hat.”

Jede/r kann aktiv werden und helfen!

Unterstützt dazu bspw. den Verein “Hilfe für Menschen in Abschiebehaft Büren e.V.”, in dem ihr z. Bsp. eine Telefonkarten-Patenschaft übernehmt oder in den Rechtshilfefonds des Vereins einzahlt. Auch Kleinvieh macht Mist!
Weitere Infos zum Verein gibt es hier: http://www.gegenabschiebehaft.de/hfmia/