Einladung zur LVV vom: 07 bis 08 Juli in Oberhausen

Landesvollversammlung -LVV-

Liebe GenossInnen

Hiermit laden wir Euch herzlich zur Landesvollversammlung (LVV) der Linksjugend [`solid] NRW ein. Die LVV findet am Wochenende vom 7. bis 8. Juli in Oberhausen statt.

Neben den Wahlen zum LandessprecherInnenrat, die Wahl der Delegierten zum Länderrat sowie die Behandlung des Leitantrages steht die kommende LVV unter dem Motto des Internationalismus: in verschiedenen Workshops wollen wir über internationale Perspektiven des Widerstandes diskutieren. Auch mit der Frage, wie es nach den „Blockupy“-Protesten in Frankfurt weiter geht im Kampf gegen die Finanzmafia und dem wachsenden Demokratie-Abbau, wollen wir uns beschäftigen.

Wir freuen uns über Eure Teilnahme und wünschen uns spannende Debatten.

Der Leitantrag des LSPR wird rechtzeitig auf unsere Homepage veröffentlicht unter www.linksjugend-solid-nrw.de. Anträge, Änderungsanträge und Kandidaturen bitte bis Mittwoch, den 4.Juli, bei uns einreichen unter info@linksjugend-solid-nrw.de

Auf der LVV wird für Verpflegung gesorgt sein, wenn ihr dort übernachten wollt, dann bringt bitte einen Schlafsack und eine Isomatte mit.

Die LVV beginnt am Samstag, den 7.Juli, um 11 Uhr und findet in den Räumlichkeiten der Alevitischen Gemeinde statt:

Rombacherstr. 17

46049 Oberhausen Karte: http://goo.gl/maps/WhXw (max. 15 Minuten Fußweg vom Hbf. OB)

Mit solidarischen Grüßen

Euer LandessprecherInnenrat

What the hell is LVV?

Bei der Landesvollversammlung treffen sich Aktive der Linksjugend ['solid] NRW, um gemeinsam über die Arbeit des Landesverbandes zu diskutieren, Initiativen zu beschließen und den Verband nach vorne zu bringen. Dies gelingt natürlich nur, wenn auch Du dich beteiligst. Deshalb: Komm vorbei!

Wenn Du Fragen oder Anregungen hast, schreib uns einfach eine Mail :-)

Vorschlag zur Tagesordnung

Samstag, 7.07.2012:

1. Begrüßung (11:00 Uhr – 12:15 Uhr)

a. Wahl der Wahl-- und Mandatsprüfungskommission

b. Wahl des Protokollanten / der Protokollantin

c. Grußworte

2. Inhaltliche Workshop-Phase (12:15Uhr-14:15 Uhr)

Workshop 1) : Staatliche Repression in der Türkei und in Kurdistan. Was hat die AKP vor? Gibt es eine Gegenbewegung? Mit Agit Boztemur (Aktivist der Linksjugend [`solid] NRW)

Als Gast konnten Wir den Kreissprecher Suat Kenan Demir der BDP (Partei für Frieden und Demokratie) aus der Provinz Dersim (Tunceli) gewinnen. Suat Kenan Demir der am eigenen Leib die volle Härte des türkischen Repressionssystems spüren musste wurde in der Türkei zu 20 Jahren Haft verurteilt. Der Grund: Er hatte sich regierungskritisch geäußert. Er ist nun in Deutschland und wird den Workshop bereichern.

Zur Information: In den letzten Jahren wurde durch die konservative AKP-Regierung ein neuer ´ Terroparagraph` eingeführt, der von der Regierung Erdogan als "Kaugummiparagraph" gegen Oppositionelle verwendet wird. Allein in den letzten zwei Jahren wurden ca. 8000 Kommunalpolitiker, gewählte Abgeordnete und Bürgermeister, sowie kritische Journalisten unter diesem ´Verdacht´ verhaftet und in Untersuchungshaft genommen. Zu letzt wurde der Vorsitzende der Regierungskritischen, Linken Gewerkschaft -KESK--
vor etwa einer Woche verhaftet.

Workshop 2) Von "Occupy" zu "Blockupy zu "..."? Wie weiter mit dem Protest gegen die Diktatur der Finanzmärkte? Mit Hannes Draeger (Linksjugend [`solid] NRW) und Mischa, einem AktivistIn von Blockupy Frankfurt von der Interventionistischen Linken (IL)Mittagessen (14:15 bis 15 Uhr)

Mittagessen (14:15 bis 15 Uhr)

3. Vorstellung Rechenschaftsbericht LSPR / Bericht der Kassenprüfung / Entlastung des LSPR (15 Uhr bis 16 Uhr)

4. Einbringung des Leitantrag/Behandlung von Änderungsanträge (16 Uhr-17 Uhr)

5. Wahl des LandessprecherInnenrates (17 Uhr – 18:30 Uhr)

a. Beschluss über die Größe des LSPR

b. Vorstellung der KandidatInnen

c. Wahlen

Gemeinsames Abendessen und danach:

Filmvorführung „Debtocracy“ ein Dokumentarfilm über die griechische Schuldenkrise / schnacken und bei schönem Wetter grillen.

Sonntag, 8.07.2012:

Frühstück (10-10:30 Uhr )
6. Weitere Anträge / eventuelle satzungsändernde Anträge (10:30 – 12:00 Uhr)
7. Wahl der Länderratsdelegierten (12:00 Uhr - 12:30 Uhr)
8. Sonstiges (12:30 Uhr - 13:00 Uhr)